Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

22. May 2015 78

Frage zur Rechtsregel

Liebe Leute! Ich hab hier ausnahmsweise mal eine Frage zu den Verkehrsregeln. Der Grund für diese Frage ist eine Situation, die ich neulich erlebt habe: an einer ungereglten Kreuzung, wo die Rechtsregel gilt, nahm mir der Fahrer eines Mopedautos den Vorrang. Meiner Reaktion war es zu verdanken, dass es zu keinem Zusammenstoß kam, den hätte der Fahrer höchstwahrscheinlich nicht überlebt.

Ich stellte den Fahrer zur Rede, der behauptete fest und stief er hätte den Vorrang als "Richtungsbeibehaltender" gehabt. Ich kann mich an diese "Verkehrsregel" nicht erinnern. Auch meine Recherche in antiken Fahrlehrbüchern war diesbezüglich erfolglos.

Daher hier meine Frage: gab es irgendwann mal eine Verkehrsregel, wo bei einer ungeregelten Kreuzung der "Richtungsbeibehaltende" (= der geradeaus fahrende) den Vorrang hat? Oder hat sich die "Regel" der Mopedautofahrer selbst ausgedacht, bzw. ist gar nicht in Kenntnis irgendwelcher Verkehrsregeln?
top 7
als bedenklich melden
Kommentare

lancia79
22. May 2015

Also wenn ich mich nicht täusche, gibts den "Richtungsbeibehaltenden" schon, allerdings nur, wenn beide Verkehrsteilnehmer gleichrangig zu sehen sind. z.B. der Entgegenkommende möchte links abbiegen, dann hat er dem Richtungsbeibehaltenden den Vorrang zu geben, oder so ähnlich.....

lg Martin

motorclassic
22. May 2015

Siehe 3. Beispiel (rechts oben): aber hier heisst das ganze "Gegenverkehrsregel" und zeigt eine vollkommen andere Situation...bei mir war die Situation wie im 1. Beispiel (links oben)

Jiro
22. May 2015

Ich bin mir sicher, dass bei Beispiel 1 der PKW Vorrang hat, also hat der Mopedautolenker die Regel erfunden...

eugen
22. May 2015

Servus Wolfgang,

zuerst einmal schön, dass du einen Unfall verhindern konntest und die Situation glimpflich ausgegangen ist. Und schlimm, dass es sich bei dem Mopedautofahrer um einen "Irrtumsbeibehaltenden" handelt, denn er wird weiterhin andere Verkehrsteilnehmer gefährden.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der "Richtungsbeibehaltende" irgendwann mal eine Rolle in der Rechtsregel gespielt hat - das wäre ja Absurd.

Die Rechtsregel hat laut Wikipedia ihren Ursprung übrigens in der Schifffahrt: "Auf den Schiffen der Wikinger war das Ruder oder die Pinne seitlich rechts (wg. überwiegend Rechtshänder) am Boot angebracht und wurde am Achterdeck bedient. Da es zu dieser Zeit noch keine Umlenkrollen o. Ä. gab, konnte das Ruder nur mit direkter Verlängerung bedient werden. Der Rudergänger stand somit seitlich auf dem Achterdeck mit dem Gesicht nach rechts (Steuerbord) und dem Rücken nach links (Backbord). Da der Rudergänger nun nach rechts schaut, kann er eventuellen Verkehr in dieser Richtung gut beobachten, kann also Vorfahrt gewähren. Was in seinem Rücken passiert, ist für ihn jedoch nur schwer erkennbar. Daher bekam er Vorfahrt vor den dort fahrenden Schiffen."

Schöne Grüße
;-) eugen

motorclassic
22. May 2015

Danke Eugen für die Info! Auch wenn der Fahrer des Mopedautos schon zur älteren Genration zählte - aus der Zeit vor den Wikinger war er doch nicht ;) Wie du schon richtig bemerkt hast: solche Leute, die sich bzgl. verkehrsregeln nicht im Klaren sind, sind eine Gefahr. In meinem Fall hätte er wahrscheinlich den Kürzeren gezogen: vollbesetzter Volvo gegen Mopedauto geht in 99% zu ungusten des Mopedautos aus. Aber die Leute nehmen halt dann auch Radfahrern und Fussgängern den Vorrang. Bei uns fährt so ein Kerl durch die Gegend, da hält der Schülerlotse die Schüler auf, weil er weiss, dass der bei einem Zebrastreifen nicht stehen bleibt (oder nicht stehen bleiben kann). BTW: ich war mal bei einer Vorführung von solche Mopedautos auf einem Übungsplatz. Da waren einige KFZ-Techniker dabei. Die waren erstaunt, wie solche Autos überhaupt eine Zulassung bei uns bekommen. Wegen der Zusatzscheinwerfer haben sie bei mir damals ein Tamtam gemacht (sie waren angeblich zu niedrig angebracht) - und bei diesen Autos bleibt im Falle eines Unfalles so gut wie nichts übrig...

berlina72
22. May 2015

Also an eine "Richtungsbeibehaltregel" kann ich mich auch nicht erinnern.
Vorrang als geradeausfahrender hätte er ja nur dann, wenn er auf einer Vorrangstraße fahren würde. Und dann wäre die Kreuzung ja wieder beschildert...

Ich glaube er hat sich das nur ausgedacht oder aber er hat es vielleicht mit der "Fließverkehrsregel" verwechselt. (Fließverkehr hat gegenüber Fahrzeugen aus
Nebenstraßen oder Hausausfahrten Vorrang.)
lg Sabine

motorclassic
22. May 2015

Ich hab mir die Situation nochmal angesehen. Es sind dort lauter gleichberechtigte Straßen in einem Wohnviertel. Lustigerweise gibt es bei der Einfahrt ins Wohnviertel sogar einen Hinweis auf die Rechtsregel...

burkhard3018
23. May 2015

§19 der österr. (und auch nicht der oft zu findenden deutschen) Straßenverkehrsordnung (kurz StVO) regelt den VORRANG.
§1: Fahrzeuge, die von rechts kommen, haben den Vorrang (grundsätzlich)!
§3: Fahrzeuge, die auf einer Vorrangstraße fahren, haben den Vorrang gegenüber Fahrzeugen auf kreuzenden, oder einmündenen Straßen.
§5: Fahrzeuge, die ihre Fahrtrichtung beibehalten, oder nach rechts einbiegen, haben (grundsätzlich), den Vorrang gegenüber entgegenkommenden, NACH LINKS EINBIEGENDEN Fahrzeugen.

Ist zwar schon eine längere Zeit her, daß ich das einmal gelernt habe, doch wird sich diesbezüglich nichts bis wenig geändert haben - das hätte man sicher gehört.
Auskünfte diesbezüglich kann man in jeder Polizeiinspektion einholen, oder siehe www.ris.gv.at.
Außerdem: Welche großartige Ausbildung besitzen durchschnittliche Lenker von "rollenden Plastiksackeln" grundsätzlich??? Vollausgebildete Lenker nehmen die Führerscheinausbildung und Prüfung und Kosten dazu in Kauf, und solche mischen dann auf öffentlichen Straßen kärftig durch ihr verkehrsbehinderndes Langsamfahren, und das noch dazu meist am Mittelstreifen, mit.
Danke - Burkhard.

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein.



Noch nicht registriert? zur Registrierung

Das könnte dich auch interessieren:
 
www.mx5.events Ebreichsdorf Classic www.roadstertouren.at 1000km.at - Club Ventielspiel Salz und Oel bergfruehling-classic.de Salzburger Rallye Club Höllental Classic
Edelweiss Classic Rossfeld Rennen Ennstal Classic legendswinter-classic.de hannersbergrennen.at team-neger.at Moedling Classic Gaisberg Rennen
Planai Classic thermen-classic.at Goeller Classic Wachau Eisenstrasse Classic Gaisberg Rennen Salz und Oel Edelweiss Classic 1000km.at - Club Ventielspiel